Alle News

Spvgg Hankofen (Landkreis Straubing-Bogen) spendet 2130 €

21.10.2022 2130 € Erlös

2500 Zuschauer waren ein bisschen enttäuscht, dass Regionalligist Hankofen im Schlagerspiel gegen den FC Bayern München II nicht wirklich etwas gewinnen konnte und doch gab es Gewinner, über die sich alle freuten. Am Sonntag vorher gab es ein Torhütertraining mit 40 jungen Sportlern im Maierhofer-Bau-Stadion. Dass auch dank Sponsoren eine große Spendensumme zusammengekommen ist, war schnell klar. In der Pause des Regionalligaspieles wurde der Erlös gespendet. Die Kinderkrebshilfe Rottal-Inn bekam 1750 €, die deutsche Krebshilfe 600 €, die Kinderambulanz des Donauisar Klinikums Deggendorf 300 Euro. Auch ein Trikot mit den Autogrammen der ganzen Mannschaft wurde übergeben.

Initiiert hatte die Aktion das Torhüterteam der Spvgg Hankofen unter dem Namen 4Keepers. “Den meisten von uns geht’s wirklich gut, aber es gibt leider auch viele Kinder, denen es nicht gut geht”, erklärt Stammkeeper der Spvgg Hankofen, Basti Maier. Torwarttrainer und Initiator Markus Mitterreiter hat gemeinsam mit seinem Team der Dorfbuamkeeper, bestehend aus Sebastian Maier, Adrian Serowiec und Sebastian Thanner, den “Torwart-Tag” ins Leben gerufen. Mitterreiter hat vor sieben Jahren die Torwartschule Niederbayern gegründet. Gemeinsam mit den Dorfbuamkeepern hat er nun die Torwartgruppe “4Keepers” initiiert, die Torwartcamps veranstalten, um soziale Einrichtungen zu unterstützen.

Das Foto zeigt die Spendenübergabe: Die Torhüter der Spvgg Hankofen mit Initiator Markus Mitterreiter (2. von rechts) überreichten die Spendensumme aus dem Torwarttag an die Vertreter der KinderkrebsHilfe Rottal-Inn Max Rutzinger und Josef Hofbauer (3. von 4. von links) und an das Donauisar Klinikum.

Foto: Quelle Niklas Breu

Nach der offiziellen Spendenübergabe gingen sogar noch weitere Spenden ein. So spendete unter anderem die Mannschaft noch weitere 250 €, so dass sich am Ende die KinderkrebsHilfe Rottal-Inn über 2130 € freuen kann.

Zurück