Die Spendenübergabe

04.05.2019: Privates Maifest in Pfarrkirchen erlöst 300 €

Rudi „Sir“ Reitmeier organisiert jedes Jahr ein Maifest. Kommen können alle Freunde und Bekannte, es werden Biertische und Bänke im Hof aufgestellt und für Verpflegung ist immer gesorgt. Mancher nimmt Salate oder Kuchen mit, Würstl oder Grillfleisch gibt’s und auch Getränke sind reichlich da.
Gemütlich wurde ab 10 Uhr mit dem Würstl-Frühstück begonnen und dank des doch so schönen Wetters, war es ein reges Kommen und Gehen auf dem Hof.

Der Gastgeber stellte einen Spendenkrug auf, in den jeder Besucher das einwerfen konnte, was ihm das Essen, Trinken und Ratschen wert war. Rudi Reitmeier gab bekannt, dass er heuer alle Getränke übernimmt und das gesammelte Geld der Kinderkrebshilfe Rottal-Inn gespendet wird. Daraufhin meinte sein Bruder Walter „Waldi“ Reitmeier, er übernimmt die Würstl und das Fleisch, so dass alles an den gemeinnützigen Verein gegeben werden kann. Gegen Abend wurde der Inhalt des Kruges gezählt und als die Summe genannt wurde, entbrannte bei den noch Anwesenden ein kleiner netter Aufrundkampf, denn „für den guten Zweck kann man da schon ne runde Summe geben“. Somit erhielt die Kinderkrebshilfe Rottal-Inn e.V. aus dem gemütlich-privaten Maifest die stolze Summe von 300 €.

Da noch Grillfleisch übrig ist, meinten die Reitmeier-Brüder, dass es sicher noch eine Grillfeier geben wird, bei der ja vielleicht auch wieder der gemeinnützige Verein bedacht werden kann. Eine schöne Geste, wenn man gemütliches Beisammensein mit der Unterstützung von krebskranken Kindern kombiniert, also nicht nur an sein eigenes Wohl denkt, das bei den Feiern bei Rudi Reitmeier sicher nie zu kurz kommt.